Lektorat

KORREKTORAT

Hätten Sie’s gewusst?

  • Heißt es „Sie ist mir wohlgesonnen” oder „Sie ist mir wohlgesinnt”?
  • Heißt es „gemäß des Gesetzes” oder „gemäß dem Gesetz”?
falschrichtig falschrichtig

Sie sind zufrieden mit Ihrem Text, möchten aber sichergehen, dass er vor der Drucklegung den letzten Schliff erhält?
Sie möchten Ihre Webseiten ins Internet stellen, wollen aber sichergehen, dass Sie keine Rechtschreibfehler übersehen haben, und dass Gliederung, Textlayout und Stil erstklassig sind?

Das Korrektorat umfasst folgende Leistungen:

Orthografie – Grammatik – Interpunktion – Silbentrennung – Gliederung – Vereinheitlichung von Terminologie, Schreibweise, Typografie und Layout – stilistische Überarbeitung – Beseitigung textimmanenter Widersprüche

Die Einhaltung kundenspezifischer Standards mit ihren individuellen stilistischen Besonderheiten wird selbstverständlich gewährleistet.

Rosemarie Hofstetter | Tel. 040 57 20 66 60 | info@hamburg-schreibbuero.de

Korrektorat - Textkorrekturen - Korrigieren

Unter Korrekturlesen wird die Revision eines Textes auf etwaige Fehler verstanden. Im traditionellen Druckwesen wurde dazu gewöhnlich eine Kopie eines Manuskriptes erstellt, die nach dessen Bearbeitung geschrieben wurde. Die Bearbeitung eines Textes und das Korrekturlesen sind hier voneinander abgegrenzt. Früher enthielten Texte oft Schreibfehler, die während des Schreibens vom Kunden verursacht wurden, die falsche Tasten drückten, demzufolge die Bezeichnung der Kontrolle auf Tippfehler sich auf einen versetzten oder falschen Buchstaben bezieht. Bei handgeschriebenen Vorlagen ist es für die Revision eines Textes häufig einfacher, ein Manuskript zunächst zu schreiben und eine Kopie anzufertigen, um diese dann auf Fehler zu überprüfen und mit Korrekturen zu versehen. Häufiges Korrekturlesen bezieht sich gewöhnlich auf die nachträgliche Revision einer zuvor erfolgten Übersetzung von Texten, ob gedruckt oder in digitaler Form in einer Textdatei, und auf deren Überprüfung auf Fehler und Rechtschreibfehler.
Das Korrekturlesen ist auch bei automatisch erzeugten Texte notwendig, etwa nach einer computerunterstützten automatischen Übersetzung oder der Texterkennung mittels OCR-Software aus einer eingescannten Vorlage. Ein Korrektor hat die gleichen Aufgaben wie ein Korrekturleser in der Rechtschreibprüfung. Notwendig sind perfekte Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und der Syntax. In der Grammatik sind von der Manuskriptbearbeitung bis zur Bogenrevision alle Arbeiten im manuellen Korrektorat zu erklären.
Das Korrekturlesen nach Manuskript sowie die Korrektur von Text aus Datenübernahme müssen so fehlerfrei durchgeführt werden wie das Revidieren einer Drucksache, einer Zeitungsseite oder des Bogens eines Schriftstückes. Das Korrigieren ist im Allgemeinen keine nachträgliche Veränderung eines Schriftstückes, die aber nur einen vergleichsweise kleinen Teil betrifft, und die in einem eingeschränkten Rahmen als verbessernde oder berichtigende Maßnahme dient.

>Lektorat - Lektorieren

Beim Lektorieren von Texten werden nicht nur Rechtschreibfehler, Zeichensetzungsfehler oder Grammatikfehler berichtigt, sondern darüber hinaus werden auch logische Fehler, stilistische Fehler, Stilbrüche und Layoutfehler entfernt. Es erfolgen also in gewissem Maße inhaltliche und stilistische Änderungen (Redigieren, redaktionelle Änderungen) über die formalen rechtschreiblichen oder grammatischen und grammatikalischen Änderungen des Korrigierens hinaus.
Das Lektorat von semantischen und syntaktischen Fehlern in Texten durch eine stilistisch lektorierende Überarbeitung wird als Berichtigung der Typografie und des Layout bezeichnet. Die Gesamtheit der vorzunehmenden oder vorgenommenen Lektorierungen bei Druckwerken oder Webseiten wird auch als Beseitigung textimmanenter Widersprüche bezeichnet, demzufolge auch eine Vereinheitlichung der Terminologie und die Richtigstellung der Interpunktion als Wesensmerkmale des Lektorats auch ausländischer Texte in fremden Sprachen und die Beseitigung von Fehlern die beim Schreiben entstehen, oder die aus fremden Sprachen übertragen werden, angesehen werden.